Das Granatapfel - Projekt

Das Granatapfel - Projekt

die Arbeit bis zim 24. April 2015

Geschichten, Gedichte, Bilder, Skulpturen, Fotografien werden von den Jugendlichen in mehrfach stattfindenden Workshops, mit Unterstützung von kreativen Fachkräften und evtl. Übersetzern, geschaffen. Räume und Material werden zur Verfügung gestellt.

Wir wünschen uns, dass die Jugendlichen und das Projekt eine angemessene Resonanz bekommen, es sich weiterentwickelt und in anderen Städten gezeigt wird.

 

Zusammenarbeiten

  • Schulen der Stadt Willich
  • Armenische Familien
  • Weitere folgen

 

Erste Aktionen

  • 23. Dezember 2014:

Theaterpädagogischer Workshop im Fluchtpunkt - Durchführung Ellen Rummel

 

  • 5./6. Januar 2015:

Zweitägiger Ferienworkshop für Kinder und Jugendliche

in den Räumen des ehemaligen Schwesternwohnheims Willich

Durchführung: Beate Krempe, Artur Assoyan, Monika Werhahn-Mess, Ellen Rummel

 

  • Beginn 21. Januar und 28. Januar 2015:

"Treibholz" im Fluchtpunkt - Durchführung Beate Krempe, Ellen Rummel

  • weiter Termine: 18. Februar 2015

"Was macht mein Land aus" - Leinwandarbeiten - Durchführung Beate Krempe, Ellen Rummel

Porträt zeichnen: Ashraf Alessadi/ Syrien

 

  • Osterferien

Theaterprojekt im Fluchtpunkt

Präsentation am 24. April 2015

 

 

 

Das Granatapfel - Projekt

 

Brückenschlag 1915 - 1945 - 2015

Flucht und Vertreibung - damals und heute

der Friedensimpuls des Granatapfelprojektes vor dem ehem. Willicher Krankenhaus

Auch Armenier haben ihre „Spuren hinterlassen“

Termine im August 2015

 

- Kontakt mit dem deutschen Cricket Bund /Trainings-Stunde in Viersen

 

- Impulsvortrag zum Thema Flüchtlingspaten (Tauschring Viersen)

 

- Vorbereitung von der Aktion "Kunst im Kern" Willich mit dem Fluchtpunkt Viersen